:: fischer-net.de

Wer ist Online

Aktuell sind 65 Gäste und keine Mitglieder online

Tagcloud

Im Beitrag Surveillance - Mein Einstieg beschrieb ich bereits meine Historie im Bereich der eingesetzten Videohardware.

Dieser Beitrag gibt einen Überblick der aktuell von mir eingesetzt Hardware (Stand 04/2012) inkl. der technischen Daten.

Es war im Jahr 2010 als ich bei meiner Recherche nach IP-Kameras für den Aussenbereich auf die Kameras von INSTAR gestoßen bin. Zwar war ich etwas geprägt durch meine Ausflüge in diverse Hardware, dennoch bestellte ich mir ein Exemplar um neue Erfahren zu sammeln. Ich sollte diesmal nicht enttäuscht werden!

Mittlerweilen habe ich 3 IN 2905 Kameras für den Aussenbereich sowie 2 IN 3001 Kameras für den Innenbereich von INSTAR im Einsatz. Darüber hinaus verrichtet im Innenbereich noch eine AXIS M1031-W ihren Dienst.

Das Preis/Leitungs-Verhältnis der Kameras von INSTAR entspricht genau meinen Vorstellungen. Sicherlich kann man diesen Kameras nicht die Qualität der Highend-Geräte wie z.B. der von AXIS erwarten, doch liefern sie mit ihrer 640x480 Pixel Auflösung noch erstaunlich gute Bilder.

 

Kameramerkmale

In der folgenden Tabelle stelle ich die technischen Informationen der von mir eingesetzten Modelle gegenüber.

Merkmale
    instar-2905   instar-3001   axis-m1031w
Hersteller   INSTAR   INSTAR   AXIS
Model   IN 2905   IN 3001   M1031-W
Kamera
Bildsensor   CMOS   CMOS   CMOS
Sensorgröße   1/4"   1/4"   1/4"
min. Lichtstärke   0,5 Lux   0,5 Lux   1 Lux
Video
Tag / Nacht   ja   ja   nein
max. Auflösung   640x480   640x480   640x480
max. FPS   30   30   30
Objektiv
Brennweite   6 mm   6 mm   4.2 mm
Komprimierung
Motion JPEG   ja   ja   ja
MPEG-4   nein   nein   ja
H.264   nein   nein   ja
Audio
Audiounterstützung   nein   ja1   ja
Zwei-Wege Audio   -   ja   ja
integriertes Mikrofon   -   ja   ja
integrierter Lautsprecher   -   nein2   ja
Systemintegration
Bewegungserkennung   ja3   ja4   ja
Audioerkennung   -   -   ja
Manipulationsalarm   -   -   ja
Alarmeingänge/-ausgänge   0/0   1/1   0/0
Netzwerk
Drahtlos   ja   ja   ja
QoS   nein   nein   ja
IPv6   nein   nein   ja
Strassenpreis (Stand 04/2012)
Verkaufspreis   ca. EUR 125,00   ca. EUR 89,00   ca. EUR 230,00

1 Audioübertragung nur mittels Active-X (Windows) möglich

2 Anschluß externen Lautsprecher über 3.5 mm Klinkenstecker vorhanden

3 Mit zusätzlicher Software.

4 Mit zusätzlicher Software. Alarmeingang kann für ext. Bewegungmelder genutzt werden.

Das Copyright des verwendeten Bildmaterials liegt beim jeweiligen Hersteller.

 

Installation

Vor der Installation sollte man sich den genauen Ort gut überlegen. Meist steht man vor mindestens zwei Problemen: Der ideale Ort bietet keinen Anschluß an das Stromnetz oder / und es ist kein Netzwerk (LAN) in der Nähe.

Für meine Zwecke ging es mir ähnlich. Ich musste also überlegen:

  1. Aussensteckdose inkl. Kabel verlegen und
  2. CAT5 Netzwerkkabel verlegen oder
  3. Kamera über WLAN betreiben.

Ich entschied mich für die 2. Variante ohne 1. und 3.

Die Kameras über WLAN zu betreiben funktioniert zwar reibungslos, doch wenn mehrere Kameras zum Einsatz kommen, läuft ein gewisser (nicht zu vernachlässiger) Traffic eben über dieses. Da ich jedoch mein WLAN möglichst mit dem vollen Durchsatz für meine mobile Devices (Notebooks, Smartphones, Tablets) halten wollte, entschied ich mich für eine Power over Ethernet Variante. Leider bringen die von mir eingesetzt Kameras dieses Merkmal nicht von Haus aus mit.

 

Netzwerk

Trendnet TPE S80Trendnet TPE-S80  

Für den Betrieb der Kameras über Power over Ethernet setze ich einen Trendnet TPE-S80 8-Port PoE Switch in Verbindung mit Trendnet TPE-112GS PoE Splittern ein.

Somit benötige ich am Installationsort lediglich ein CAT5 Netzwerkkabel und ein kleines Adapterkabel zum Anschluss der Stromversorgung.

Da die dem Splitter beigefügten Kabel leider inkompatibel mit den Kameras von INSTAR sind, habe ich mir dieses selber hergestellt.

Trendnet TPE 112GSTrendnet TPE-112GS