:: fischer-net.de

Wer ist Online

Aktuell sind 41 Gäste und keine Mitglieder online

Tagcloud

Ende Januar berichtete ich im Artikel FHEM Rückblick Januar 2013 über meine Aktivitäten rund um FHEM. Da ich aus diversen Gründen auch im Februar nicht die Zeit gefunden habe, zeitnah über Änderungen bzw. Fortschritte zu berichten, gebe ich an dieser Stelle einen Überblick der wesentlichen Themen.

 

Update unterstützt externe Quellen

Die wohl größte Erweiterung erhielt das von mir gepflegte update-Modul. In den Artikeln FHEM update (release candidate) und FHEM update mit Version 5.3 released berichtete ich bereits im letzten Jahr über die ab FHEM 5.3 geänderte Funktionsweise, sowie einiges an Hintergrundinformationen.

Ein wesentlicher Treiber der nun eingeflossenen Erweiterung ist die aktuelle Entwicklung von Modulen, die sich zum Teil auf einzelne Systeme (hardwareseitig) konzentrieren oder weitere Frameworks (z.B. Javascript) oder Perl-Module benötigen. Hier stand die Überlegung im Raum ob man all diese Abhängigkeiten in die FHEM Release mit aufnehmen möchte oder aber eine Möglichkeit schafft, das der Anwender sich diese bei Bedarf aus einer anderen Quelle installieren und auch aktualisieren kann.

Den Entwicklern dieser Module sollte dabei der Zugang zu FHEM auf Grund dieser Abhängigkeiten nicht erschwert werden oder verwehrt bleiben. Besonders wichtig war mir dabei die transparente Integration in FHEM, so daß der FHEM Anwender möglichst einfach diese "externen" Module bei Bedarf einbinden kann.

Der update-Befehl wurde von mir so erweitert, das über den Parameter "thirdparty" externe Quellen einbezogen werden können. Der komplette Aufruf ist der Dokumentation zum Befehl update zu entnehmen. Entwickler die ein eigenes "Repository" anbieten wollen, entnehmen weiterführende Informationen sowie die notwendigen Voraussetzungen der Datei "LIESMICH.update-thirdparty". Diese Datei ist im "docs" Verzeichnis abgelegt und Bestandteil der FHEM Distribution.

Der update-Prozeß ist mit dem ebenfalls von mir entwickelten Befehl fheminfo und der damit optional verbundenen Statistik verzahnt. Zur Zeit werden die externen Module von fheminfo noch nicht berücksichtigt. Entwickler müssen sich also noch etwas gedulden, bevor deren Module in den Statistiken auftauchen.

 

Modul IPCAM erweitert

Anfang Februar beschrieb ich die Neuerungen zum Modul IPCAM in dem Artikel FHEM Modul IPCAM überarbeitet. Ich erhielt bereits die Eine oder Andere positive Rückmeldung. Vielen Dank dafür!

 

FHEM Forum

Ende letzten Jahres entschieden Rudolf, Boris und ich als Ergänzung zu den bekannten FHEM Google-Groups ein Forum für die Community bereit zu stellen. In dem Artikel FHEM Forum - die offizielle Community Plattform beschreibe ich die Entstehung und ermögliche einen Blick "hinter die Kulissen". So verbringe ich täglich Mittlerweilen rund 1 bis 2 Stunden mit dem Lesen aller Beiträge sowie der Pflege, also dem administrativen Teil des Forums.

An dieser Stelle mal ein paar Fakten (Stand Anfang März 2013):

Aktuell registrieren sich pro Tag rund 6 neue Mitglieder. Es werden im Schnitt 145 Beiträge je Tag verfaßt. Insgesamt (inkl. der importierten Beiträge aus den Google-Groups) hält das Forum mehr als 48000 Beiträge vor. Nach nur 2 Monaten waren mehr als 1000 Forennutzer registriert. Das nenne ich mal einen gelungenen Start. Auch an dieser Stelle geht mein Dank an die aktive FHEM Community! 

Aber es gibt auch Rückschläge, wenn man diese denn als solche bezeichnen kann. Wie erwähnt sollte das Forum eine Ergänzung zu den Google-Groups darstellen. Der Fokus lag dabei auf dem bidirektionalen Austausch der Beiträge zwischen Forum und den Google-Groups (Mailinglinsten). Da das Forum jedoch einen so positiven Zuspruch seitens der Community erfuhr, sollten die Google-Groups nicht mehr weiter geführt werden. Die Anforderung an die Forensoftware einen bidirektionalen Austausch mit Mailinglisten zu ermöglichen, war somit überflüßig. Der Weg für eine (bessere?) Forensoftware war somit frei.

Nach einer kurzen (erneuten) Recherche stand das Zielsystem fest. Die Entwickler stellen auch ein Konvertierungsscript bereit, allerdings nur für eine Vorgängerversion. Ich nahm Kontakt zu den Entwicklern der ins Auge gefaßten neuen Forensoftware auf, um eine reibungslose und verlustfreie Konvertierung der bestehenden Forenaccounts und Beiträge vorzubereiten. Ein "Projektmanager" teilte mir mit, das die Änderungen nicht so gravierend seien und er sich der Sache annehmen wolle, sobald er wieder etwas mehr Zeit habe. Dies schrieb er mir bereits zum Jahreswechsel.

Leider hat sich dort bis heute nichts weiter getan. Auch wiederholte Nachfragen, selbst das Angebot den Vorgang mit einer "Spende" zu beschleunigen, blieben unbeantwortet. So bleibt uns zur Zeit also nur übrig die derzeit eingesetzte Forensoftware weiter zu nutzen. Die obigen Zahlen bestätigen aus meiner Sicht allerdings, das die derzeitige Forensoftware ja nun auch nicht ganz so schlecht ist ;-)

 

Sonstiges

Neben den aufgeführten Themen habe ich leider wenig Zeit für andere Aktivitäten rund um FHEM gefunden. Zwar habe ich mir mal wieder das Modul HCS vorgenommen und eine Unterstützung für die MAX Module integriert aber noch sind die Erweiterungen (z.B. Party- und Gästemodus) nicht so rund, wie ich das gerne hätte. Hier muß ich noch etwas Entwicklungszeit investieren.

Auch das bereits in einem Artikel angedeutete neue Modul ACU (AlarmControlUnit) ist noch nicht abgeschloßen. Beides hängt auch mit der momentanen Entwicklung in Sachen CUL_HM zusammen, bei der zur Zeit (für meine Anforderungen) zu häufig die Parameter gewechselt werden.

Mal sehen, was ich mir im März alles vornehme ;-)

Bewertung insgesamt (0)

0 von 5 Sternen
Kommentar hinzufügen

Powered by ...

 

 

reichelt elektronik – Elektronik und PC-Technik